(Video) Mit einem ESN die interne Kommunikation verbessern

12 Dezember 2018 - 5 Minuten Lesezeit

Die interne Kommunikation in Unternehmen wurde traditionellerweise als ein Austausch von Information gesehen, der innerhalb einer Organisation geschieht und hauptsächlich an den Mitarbeiter gerichtet ist. Heutzutage geht die Definition viel weiter und umfasst fundamentale Aspekte des Unternehmens, wie Engagement, Kommunikationsqualität und das Stärken des Markenwertes. Die Kommunikation und die Beziehung mit den Kunden und Mitarbeitern bilden zusammen das Herzstück jeder modernen Organisation.

Für Unternehmen, die anstreben eine mitarbeiterzentrierte Marke zu sein, ist ein grundlegendes, unternehmensweites Verständnis dessen, dass die Mitarbeiter das Gesicht der Marke sind viel bedeutender als ein fixer interner Kommunikationsplan oder eine strenge Engagementstrategie. Unternehmen werden von den Menschen gebildet und diese Mitarbeiter muss man motivieren, um aus ihnen das Beste herauszuholen.

We-make-the-business

Mitarbeiterengagement für höhere Kundenzufriedenheit

Wenn die Mitarbeiter involviert und engagiert sind, können sie ein besseres Kundenerlebnis bieten, was wiederum zu erhöhtem Umsatz führt. Fast 80% der Manager bestätigen dies, laut dem Bericht Global Human Capital Trends von Deloitte.

Für den Unternehmensverbund Claror, ein Dienstleister im Freizeit- und Gesundheitsbereich mit mehr als 1 000 Mitarbeiter und 90 000 Kunden in neun Standorten in der spanischen autonomen Region Katalonien, war dies nicht das Problem. Das Unternehmen verstand bereits den Wert des Personals und formte das Unternehmensziel so: Durch Freizeit und Sport dazu beitragen die Lebensqualität der Menschen zu verbessern; sowohl die der Kunden, als auch der Mitarbeiter.

Das Problem: die Information gelangt nicht an alle Mitarbeiter

Die Gruppe hat zahlreiche Standorte und viele unterschiedliche Abteilungen, dazu viel Personal in unterschiedlichen Schichten. All dies machte es schwer alle Mitarbeiter zu erreichen.

“Das Problem war, dass es sehr schwierig war sicherzugehen, dass wir wirklich alle unsere Mitarbeiter erreichten. Sie hatten veraltete Information oder versäumten wichtige Nachrichten.”
Gabriel Domingo, Geschäftsführer von Claror

 

 

Erfahren Sie in diesem Video die ganze Erfolgsgeschichte von Claror und Speakap

Die Lösung: Ein Enterprise Social Network

Speakap ist eine Kommunikationsplattform, ein Enterprise Social Network, das alle Mitarbeiter eines Unternehmens verbindet, auch wenn sie keinen fixen Schreibtisch haben, keine berufliche E-Mail Adresse besitzen oder in unterschiedlichen Standorten oder Schichten arbeiten. Ob im Verkauf, der Zustellung, im Lager oder Büro - Speakap erlaubt Ihnen alle Mitarbeiter auf dieselbe Art zu erreichen.

“Mit Speakap kann die Zentrale die Updates posten, so dass alle sie sehen. Alle Mitarbeiter können den Beitrag kommentieren und das bedeutet, dass es viel mehr Kommunikation zwischen den Mitarbeitern der unterschiedlichen Standorte und auf verschiedenen Eben gibt, und das gibt den Menschen auch das Gefühl viel mehr eingebunden und beteiligt zu sein.“
Núria Sabartés (Managerin des Sportzentrums Can Caralleu)

Caso exito_Claror
Was uns von Speakap überzeugt hat, war, dass es eine Anwendung ist, die uns erlaubt an vielen unterschiedlichen geografischen Standorten zu arbeiten, aber durch Speakap uns trotzdem sehr nahe und verbunden zu fühlen. Menschen in einem virtuellen Umfeld zu verbinden, die physisch voneinander getrennt sind, war super wirksam." 
Ester Benach (Leiterin der internen Kommunikation und CSR, Gruppe Claror)

Ziele der internen Kommunikation

Ein Plan für die interne Kommunikation sollte sich auf drei Säulen stützen. Claror hat diese Punkte mit Speakap umgesetzt.

  • Sicherstellen, dass die wichtige Information jene Personen erreicht, für die sie relevant ist.

„Speakap passt sich sehr an die Organisationsstruktur des Unternehmen an und man kann Nachrichten vertikal oder quer durch das Unternehmen an eine bestimmte Gruppe senden und die gesamte Konversation bleibt in diesem Umfeld, sowohl die erste Nachricht, als auch die Kommentare, das ist für mich sehr interessant.“
Gabriel Domingo (Geschäftsführer von Claror)

  • Das Personal motivieren und einbinden mit einer persönlichen und nahen Kommunikation. Ein motivierter Mitarbeiter ist die beste Werbung, die wir als Unternehmen haben, das sichtbare Gesicht unserer Marke.

“Die Kunden sind nicht an erster Stelle; die Mitarbeiter sind an erster Stelle. Wenn Sie sich um die Mitarbeiter kümmern, werden sie sich um Ihre Kunden kümmern.“ 
Richard Branson, Gründer von Virgin

  • Eine angemessen definierte Strategie der Marke das Gefühl der Zugehörigkeit zu stärken. Jedes Unternehmen hat eine eigene Identität, eine Kultur, die sie ausmacht und welche die Marke bildet. Die interne Kommunikation kann von der externen Kommunikation viel lernen. Wenn das Marketing wichtig ist, um treue Kunden zu gewinnen, können dieselben Strategien angewandt werden, um unseren Mitarbeitern zu helfen das Bild, die Ziele und Werte der Marke zu verinnerlichen.

“Die beste Art an den Kunden zu gelangen ist, wenn die Trainer, der Mitarbeiter mit Enthusiasmus und Leidenschaft dabei ist. Mit der richtigen Informationen kann er das machen.”
Núria Sabartés (Managerin des Sportzentrums Can Caralleu).

New call-to-action
Katy Renner

Geschrieben von Katy Renner

Katy is shaping the new voice of Speakap. When she's not writing for work, she's writing for fun. When she's not writing, then she's probably out looking for the best taco in the city.