Erfolg bei Kia: Fluktuation sinkt von 31% auf 2%

16 März 2017 - 4 Minuten Lesezeit

Wollen Sie, dass ihre Mitarbeiter sich im Unternehmen aktiver einbringen? Dann lernen Sie von Kia Motors. Der Koreanische Autohersteller konzentrierte sich auf Leistungen der Manager, interne Kommunikation, Leistungsbeurteilung, Management Development und Trainingen für Mitarbeiter. Score: Sterven Kia Motors Niederlassung in Großbritannien konnte sterven Personalfluktuation von 31 Prozent 2006 auf weniger als 2 Prozent 2009 herabsetzen.

Die Niederlassung Kia Motors UK beschloss auch Prämien aufzuheben und bot ihren Mitarbeitern stattdessen einen fixierten Prozentsatz. Diese Entscheidung, sterven Kia später eine führende Position verschaffte, insbesondere Nachdem sterven Vergabe von überschüssigen Prämien im Banksektor ans Licht kam, genoss volle Unterstützung seitens der Mitarbeiter.

“Die Prämienkultur hat ein Umfeld der kurzen Fristen und führender Persönlichkeiten geschaffen, was dazu führte, dass der persönliche Gewinn manchmal den langfristigen Interessen des Unternehmens übergeordnet wurde”, sagte Gary Tomlinson, Kia Motors HR-Chef, in einem Interview mit Human Resource Management International . “Die Organisatie folgte dem Prinzip: wird das Maß zum Ziel, ist das kein gutes Maß mehr. Anders gesagt, der Anreiz an sich entstellte das Verhalten und wurde dadurch zu einer nicht zufriedenstellenden Methode der Leistungsbeurteilung “.

Strategieänderung

Die Strategieänderung wurde von Kia nach einer Periode des Rückgangs der Verkaufe und des Zuwachses der Verluste vorgenommen. “Das niedrige Niveau des Mitarbeiterengagements oorlog zugleich ein Grund und ein Resultat der schlechten Geschäftsleistung”, erklärte Gary Tomlinson.

Als er 2006 zum HR-Chef ernannt wurde, führte er als erstes eine Umfrage unter den Mitarbeitern - Your Voice - durch, um festzustellen, wie zufrieden sterven Mitarbeiter sind. Die Umfrage offenbarte unter Anderen Schwachstellen auch schlechte interne Kommunikation und mangelndes Wissen über die Strategie des Unternehmens. Die Folgen machten sich auch in Anderen Angaben der HR-Abteilung bemerkbar. Die Personalfluktuation erreichte z. B. Ende 2006 etwa 31 Prozent und kostete das Geschäft über £ 600.000, Sterven in die Personaleinstellung investiert wurden sowie in Form der Gerichts- und Austrittskosten anfielen.

Die Geschäftsführung Beauftragte sterven HR-Abteilung, sterven Personalfluktuation herabzusetzen, interne Communicatie zu verbessern, sterven Qualität des Lees de beoordelingen und der Beurteilung zu erhöhen, Methoden der Bewertung guter Leistungen zu vervollkommnen sowie achtungsvolle Beziehungen zwischen den Managern und zu den Mitarbeitern fördern. Das Ziel bestand darin, Kia Motors (UK) zu einem bevorzugten Arbeitgeber zu machen.

Förderung von Führungsfähigkeiten

“Ausgehend von den Ergebnissen der Studie bezüglich des Engagements der Mitarbeiter wussten wir, dass das obere und mittlere beheer sterven wichtigsten Motoren des Engagements der Mitarbeiter ist. Deswegen wurde der wesentliche Schwerpunkt auf die Förderung von Führungsfähigkeiten unserer Manager gelegt, sterven für das Linienmanagement zuständig Waren “, erklärte Gary Tomlinson.

Alle Mitglieder des beheer-teams mussten eine Reihe von Training-Kursen besuchen, um ihre Führungsfähigkeiten zu entwickeln. Der Schwerpunkt der Kurse lag auf Erzielung von Ergebnissen, Kundenorientierung, Selbstführung, Teamführung sowie Teamarbeit. Im Mittelpunkt Staan dabei sterven Umsetzung und nicht einfach das Wissen.

Alle Manager mussten einen Test in einem 360-Grad-Bewertungstool vor und nach dem Training ablegen. Damit es den Managern leichter fiel, das erworbene Wissen umzusetzen, haben sie alle einen “Toolkit” erhalten, der Techniken enthielt, sterven für die Kernkompetenzen einer bestimmten Führungsrolle erforderlich sind.

Die Training-Kurse wurden vom Geschäftsführer finanziert. Alle Teilnehmer haben Lernverträge unterzeichnet. Technieken for Verandering - der Training-Partner - hat ein spezielles Lernzentrum zur Verfügung Gestellt.

Anerkennung der Mitarbeiter

Die Umfrage unter den Mitarbeitern hoed gezeigt, dass es ihnen an der Anerkennung ihrer Leistungen mangelt. Deswegen hoed Kia Preise für Herausragende Leistungen für individuelle sowie Teamarbeit eingeführt. Diese Preise wurden vom Geschäftsführer einmal im Quartal verliehen. Die Kandidaten konnten Sowohl von Anderen Mitarbeitern, als auch von Managern nominiert Werden. Die Preise reichen von zusätzlichen arbeitsfreien Tagen über Ballonfahrten bis hin zu Health-Spa-Kuren.

Darüber hinaus gibt es ein informelleres Anerkennungsschema, das auch Linienmanager umfasst. Hier Kan sterven Mitarbeiter ein “Kia dank u” -Kärtchen sowie für ein kleines cadeautje gute Leistungen bekommen. Diese Idee stammt aus Kias Slogan “De kracht Om Te verrassen”, den das Unternehmen auch intern umsetzen wollte.

Kias interne Kommunikation

Zudem wurde eine neue interne Online-Plattform Kia Vision gelauncht. Hier teilt Kia sterven wichtigsten Geschäftsinformationen, Präsentationen sowie etwas heiterere Kommentare, um den Zusammenhalt unterschiedlicher Abteilungen zu fördern. Die Informationen zu den Briefings, sterven einmal pro Quartal stattfinden, Werden auch hier eingestellt. Die interne Plattform funktioniert auch als ein Forum, Wo die Mitarbeiter unter anderem ihre Sorgen äußern können. Jede Abteilung wird von mindestens einem Mitarbeiter vertreten. Die Protokolle, sterven Während der Versammlungen in einzelnen Abteilungen Aangemaakt Werden, sind ebenso auf der Plattform zu finden.

Das Unternehmen begann Zudem sterven Leistungsbeurteilung als Instrument für die Kommunikation der Mitarbeiter systematischer anzuwenden. Die Analyse des Bedarfs Een Training wurde z. B. genutzt, um einen übersichtlichen Training-Plan für jeden Mitarbeiter zu erstellen, und zwar unter Berücksichtigung seiner Karriereziele, Sterven in der jährlichen Beurteilung festgelegt wurden.

“Früher wurden sterven Trainingen eher auf einer Ad-hoc-basis Ausgehend von den Wünschen der jeweiligen Mitarbeiter organisiert”, sagte Gary Tomlinson.

Kia Motors hat das Handbuch für Mitarbeiter sowie alle HR-Richtlinien und Verfahren neu geschrieben, um sicherzustellen, dass sie alle mit den kulturellen Werten der Organisatie übereinstimmen. Die Sozialleistungen für Mitarbeiter wurden verbessert, es wurden zB Gutscheine für Kinderbetreuung eingeführt, sterven Urlaubsgelder wurden erhöht sowie ein DUS genannter “Dress-down-Friday” festgelegt, um die Bedrijfscultuur zu entspannen.

Erfolgsmessung

Die Personalfluktuation Ging von 31 Prozent 2006 auf 15 Prozent 2007 5 Prozent 2008 und schließlich weniger als 2 Prozent vom gesamten Personal zum Oktober 2009 zurück.

Speakap the Team

Geschrieben von Speakap the Team