Wichtige Tipps, um erfolgreiche Saisonarbeiter einzustellen

9 Oktober 2019 - 4 Minuten Lesezeit

Es ist wieder Zeit sich auf den Weihnachtstrubel vorzubereiten. HR-Teams stehen oft großen Hindernissen gegenüber, wenn es zur Einstellung und Motivation von Saisonarbeitern kommt, obwohl diese einen wichtigen Teil des Teams ausmachen.

Diese Mitarbeiter haben die Aufgabe auszuhelfen, wenn die Arbeitsbelastung zu groß wird, vor allem in den Hochsaisonen im Jahr. Sie sind oft die unbekannten Helden, die helfen mit den Vollzeit Mitarbeitern die Last der Arbeit zu tragen. Und sie machen das alles ohne die Aussicht auf eine Fixanstellung im Unternehmen.

Oft verbringen Arbeitgeber und Vollzeit-Mitarbeiter weniger Zeit damit temporäre Arbeitskräfte zu motivieren, was dazu führen kann, dass diese Arbeiter eine niedrigere Produktivität und getrübte Arbeitsmoral haben, die sich sogar auf die Umsätze des Unternehmens auswirken kann. Versuchen Sie die folgenden Schritte zu setzen, um sicherzugehen, dass auch die Saisonarbeiter zum Erfolg des Teams beitragen:

Finden Sie qualifizierte Kandidaten

Die richtigen Kandidaten zu finden kann herausfordernd sein. Typischerweise passen Studenten in den Ferien oder Menschen auf der Suche nach einer Möglichkeit ihr Einkommen aufzubessern ins Bild, aber Sie sollten vielleicht auch andere Zielgruppen in Betracht ziehen, die eine Saisonarbeit annehmen würden, zum Beispiel:

  • Rentner: Teilzeit- oder Saisonarbeit könnte für Rentner interessant sein und sie könnten für mehrere Saisonen verfügbar sein (im Gegensatz zu Studenten, die dann womöglich schon weiter sind).
  • Kunden: Ihre treuesten Kunden könnten Interesse daran haben temporär für Sie zu arbeiten, um dadurch Mitarbeiterrabatte zu bekommen oder ihre Marke zu unterstützen. Wenn Sie Kunden wählen, die ohnehin schon Markenbotschafter sind, werden sie Naturtalente in der Präsentation ihrer Produkte haben.
  • Mitarbeiterempfehlungen: Ihre Mitarbeiter haben womöglich Freunde oder Familie, die auf der Suche nach temporärer Arbeit sind. Diese Personen passen gut in Ihr Team, fühlen sich sofort wohl und brauchen weniger Zeit, um sich anzupassen und zu brillieren.

Machen Sie das meiste aus Pre-Boarding & Onboarding

Nur weil ein Mitarbeiter nur kurze Zeit in Ihrem Unternehmen sein wird, bedeutet nicht, dass Sie es sich leisten können diesen Schritt zu überspringen. Geben Sie klare Anweisungen, inklusive für die einfachen Dinge, wie wem ihre temporären Arbeiter Bericht erstatten sollen und was der Tagesablauf für sie sein wird, um ihnen ein sicheres Gefühl zu geben und die Chancen zu erhöhen, dass sie weiterhin zur Arbeit erscheinen. Es ist auch hilfreich Trainingsdokumente und Produktinformationen vor Beginn zu teilen, um dem Team die Zeit zu geben sich vorzubereiten.

Anstatt auf den ersten Arbeitstag zu warten, können Sie auch von dem Moment der Einstellung an Situationen für die Motivation schaffen. Dies ist besonders in Branchen wichtig, in denen die Mitarbeiter auf verschiedene Standorte in unterschiedlichen Non-Desk Rollen verteilt sind, wie im Retail, Lebensmittelservice und dem Gastgewerbe. Weit davon entfernt ein ungewolltes Publikum vor einem Computerbildschirm zu sein, sind diese Mitarbeiter ein Publikum, das erfasst werden will, und zwar schnell. Je eher Sie ihnen das Gefühl geben verbunden und Teil Ihrer Arbeitsgemeinschaft zu sein, desto schneller werden Sie motiviert sein zu arbeiten und desto weniger werden sie sich auf die Suche nach einem besseren Job anderswo begeben.

Behandeln Sie sie als Teil eines vereinten Teams

Saisonarbeiter fühlen sich neben Ihrem Vollzeit-Team vielleicht als Außenseiter, besonders wenn sie mit ihnen zusammenarbeiten. Wenn neue Saisonarbeitskräfte in ihr Team kommen, nehmen Sie sich Zeit Ihnen den Betrieb zu zeigen und sie den Kollegen vorzustellen, mit denen sie zusammenarbeiten werden.

Zusätzlich können HR Teams Verbindungen fördern, indem sie Plattformen verwenden, die den beliebten social Media Netzwerken ähneln und so professionelle Interaktionen mit Kollegen, Vorgesetzten und sogar den Führungskräften, wenn angemessen, ermöglichen. Je mehr Interaktionen Saisonarbeiter mit ihren neuen Kollegen haben, desto verbundener werden sie sich fühlen.

Gratulieren Sie sie bei guter Leistung

Anerkennung motiviert Menschen und es gibt ihnen ein Gefühl des Stolzes und der Errungenschaft in ihrer Arbeit. Dies trifft besonders auf Saisonarbeiter zu.

Motivierte Mitarbeiter verstehen, dass ihre Aufgaben wichtig für die Mission des Unternehmens sind und schätzen es zu wissen, dass sie zum Erfolg des Unternehmens beigetragen haben. Motivation durch Verkaufsmaßstäbe und Arbeitsziele zu erzeugen ist eine einfache, aber effektive Weise die Produktivität ihrer temporären Mitarbeiter zu erhöhen. Wenn diese Mitarbeiter in Ihr Team eintreten, teilen Sie messbare Ziele, auf die sie in ihrer Zeit im Unternehmen hinarbeiten sollten. Treffen Sie sich regelmäßig mit den Mitarbeitern, um diese Ziele zu besprechen und den Fortschritt zu fördern.

Um mehr darüber zu erfahren, wie sie aus den Saisonarbeitern das meiste rausholen können, laden Sie unsere neueste Forschungsstudie (auf Englisch) herunter – Seasonal Workers: The Hidden Fuel of the Gig Economy.

Seasonal Workers Research Study CTA
Corie Capodiferro

Geschrieben von Corie Capodiferro